Wer sich für eine Geldanlage in klassischer Form, wie eben für das Festgeld interessiert, hat verschiedene Möglichkeiten, um unterschiedlich große Beträge für verschiedene Laufzeiten anzulegen. So bieten beispielsweise die so genannten klassischen Banken, Sparkassen und Bausparkassen verschiedene Optionen des Festgeldes an. Aber auch die so genannten Genossenschaftsbanken, wie beispielsweise die Sparda-Bank eG in Deutschland oder Österreich führen Festgelder in ihrem Sortiment. Daneben sind Festgelder, die unter Umständen auch als TermingelderTermin bezeichnet werden, aber auch ein fester Bestandteil des Angebotes diverser Online Banken. Dabei wird schon an Hand der Fülle an Möglichkeiten ersichtlich, das ein Interessent oder eine Interessentin, die nicht blind dem Versprechen der eigenen Hausbank glauben wollen, eigentlich nicht um die eigene Recherche im Internet und die Arbeit mit einem Vergleichsportal herum kommen. Der Festgeldanlagen Vergleich sollte somit immer dann durchgeführt werden, wenn größere Beträge für einen längeren Zeitraum angelegt werden sollen.

Die Festgeldanlage bei der eigenen Hausbank?

Bei einer geplanten Festgeldanlage werden die meisten Menschen erstmal an die eigene Hausbank denken, doch wer hier blind auf jedes Angebot eingehen möchte, verschenkt unter Umständen sehr viel Geld. Die meisten klassischen Banken gehen nämlich per se davon aus, dass zumindest das Klientel bei ihnen Geld anlegen wird, das auch das Giro- oder Gehaltskonto im Haus führen lässt. Oftmals werden die eigenen Angebot explizit darauf ausgerichtet und ein Verhandlungsspielraum ist so gut wie nicht möglich. Gute Konditionen damit auch nicht, wie viele Bankkunden sicher aus eigener Erfahrung wissen. Hier wird es also Zeit, sich selbst um die eigenen finanziellen Angelegenheiten zu kümmern und zumindest in kleinem Stil das zu tun, womit Investoren täglich sehr viel Zeit verbringen: Die Angebote und möglichen Gewinne online vergleichen, denn Bankgeschäfte werden heute nicht mehr auf dem klassischen Schalterweg getätigt.

Die Zusammenarbeit mit Sparkassen?

Analog gilt das Gleiche, was zur Festgeldanlage bei klassischen Banken gesagt wurde, aber auch für die Zusammenarbeit mit Sparkassen, die ja nach eigenem Selbstverständnis und eigener Satzung keine Bank sondern eben eine Sparkasse sind. Die Art und Weise der Zusammenarbeit zwischen Kunden und Sparkasse verläuft hier ähnlich wie zwischen klassischen Banken und deren Kleinkunden, allerdings muss leider angemerkt werden, das viele Sparkassen zudem noch weitaus mehr an Professionalität missen lassen. Auch hier kann es sich für potenzielle Angleger allerdings lohnen, die jeweiligen Angebote zu vergleichen, wobei allerdings damit ein Vergleich zwischen Banken und Sparkassen oder zwischen Sparkassen und vor allem Online Banken sinnvoll ist, denn die Konditionen innerhalb des Sparkassenverbundes sind in der Regel identisch, was auch für die Angebote zwischen den einzelnen Sparkassen in verschiedenen Bundesländern gilt.

Online den passenden Partner für die Festgeldanlage finden

Schon aus den oben genannten Gründen empfiehlt sich also immer ein so genannter Festgeldanlagen Vergleich, wobei dieser besonders dann sinnvoll ist, wenn höhere Beträge angelegt und für einen längeren Zeitraum den Plänen der Bank übereignet werden sollen. Hier empfiehlt es sich, nicht nur ausschließlich auf die Verzinsung der betreffenden Anlage zu achten, sondern immer auch die vertraglichen Rahmenbedingungen im Blick zu behalten. Der beste Anbieter kann hier oftmals der sein, der neben sehr guten Zinsen auch eine kulante Möglichkeit zum Vertragsausstieg im Ernstfall bietet.

Hier geht’s zum Festgeldanlage Vergleich